Vorwort

Der Weinberater

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Wenn ich bei Weinverkostungen mit Menschen über Wein rede, höre ich häufig: „ Ich habe keine Ahnung von Wein und kann mir deshalb auch kein Urteil erlauben. Ich kann nur sagen: schmeckt mir oder schmeckt mir nicht! …aber das ist ja auch das Einzige was zählt, oder?“

Der Geschmack ist in der Tat das Wichtigste. Dennoch gibt es einige Merkmale im Wein, die ebenfalls wichtig und leicht zu lernen sind. Zum Beispiel die Verträglichkeit, die Lagerfähigkeit und die Frage: „ist der Wein sein Geld wert?“ Das sind Erkennungsmerkmale, die mit dem Geschmack zwar vordergründig nichts zu tun haben; dennoch tragen sie dazu bei, einen Wein zu beurteilen.

Es gibt viel zu erzählen über Wein und wer Spaß daran hat, kann sich genüsslich ein Leben lang damit beschäftigen. Um mitreden, mitdenken oder gar philosophieren zu können, braucht es gar nicht viel: Die Grundlage hierfür ist unser Geschmackssinn und die Fähigkeit Aromen zu identifizieren. Wenn dann noch das Wissen hinzukommt, das Erschmeckte zu deuten, dann sind Sie eigentlich schon ein Weinprofi.

Dieser Weinberater wendet sich an alle, die ihre unnötige Ehrfurcht vor Wein über Bord werfen und die Welt des Weines entdecken wollen. Der beste Weinberater sind Sie, denn Geschmack ist eine äußerst persönliche Angelegenheit!